15-08-2022 Ein Abend am Ammersee

Die ersten zwei Urlaubswochen verliefen recht unspektakulär. Besuche und Erledigungen standen an, die Erholung kam dabei etwas zu kurz. Das soll sich nun aber ändern und so sind wir am wohl vorletzten Tag vor der lang ersehnten Regenperiode abends an den Ammersee gefahren. Der Sonnenuntergang war zwar unspektakulär, aber dennoch kitschig schön.

Was man nicht sieht: Der See hat extrem wenig Wasser, deshalb konnten die Badenden, wie auf dem ersten Bild zu sehen, sehr weit in den See hinein laufen. Erschreckend, zumal es wohl nicht danach aussieht, dass sich die Wasserspeicher so schnell wieder füllen. Die wenigen, angekündigten Regentage dürften dafür leider nicht ausreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.